Hadrianus
Inventarnummer: RÖ 88546

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: Denar (ANT)
Datierung: 119–122 n. Chr.
Münzstätte: Rom

Vorderseite: IMP CAESAR TRAIAN - HADRIANVS AVG. Büste des Hadrianus nach rechts mit Lorbeerkranz und Paludamentrest auf der linken Schulter
Rückseite: P M T - R P COS - III; AETER - AVG. Aeternitas steht nach links, hält Köpfe von Sol und Luna

Wien, Münzkabinett, Kunsthistorisches Museum
Accession -

Silber, Denar (ANT), 3,09 g, 18,5 mm, 7 h

Dargestellte/r:
Hadrianus
Münzherr:
Hadrianus

Literatur: RIC II, 115b; Str II, 59

Webportale:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.2.hdn.115b

Das Stück stammt aus dem 1966 geborgenen Schatzfund aus Sankt Pantaleon-Erla in Niederösterreich. Er enthielt 103 Aurei und 671 Denare von der späten Republik bis Hadrian.

Fotograf Vorderseite: Photoatelier, KHM
Fotograf Rückseite: Photoatelier, KHM

Münzpatenschaft: nicht vergeben (EUR 25,-)

Zitierweise für dieses Objekt: Wien, Münzkabinett, Kunsthistorisches Museum, RÖ 88546

letzte Änderung: 28.03.2019