Haus Österreich: Ferdinand I.
Inventarnummer: MK 153744

Münzstand: Erzherzogtum/Kaisertum (MA/NZ)
Nominal: Guldiner (Guldengroschen)
Datierung: 1522
Münzstätte: St. Veit

Vorderseite: ✿FERDINANDVS · DEI · GRACIA · PRINCEPS · HISPANIARV: // 1522. Ferdinand reitet r., mit Erzherzogshut, gerüstet, hält Fahne mit ungekröntem Adler mit Herzschild (Neu-)Österreich, am Fahnenzipfel zwei Feuereisen; Pferd gerüstet, auf der Decke Andreaskreuz, auf dem Saum der Decke VERTI NA; zw. den Pferdebeinen die Jz.
Rückseite: ✿AR–CHIDVX · AVSTRIE · DVX · EVRGVNDIE [!] · ET · CARI–NT✿. Mehrfeldiges vom Erzherzogshut bekröntes Wappen, umgeben von einer Vliescollane ohne Widderfell, darum im Kreis angeord. die Wappenschilde Österreich, Kärnten, Krain, Tirol, Elsass, Burgund, Württemberg, Oberösterreich, Steiermark ...

Silber, 28,35 g, 43,9 mm

Wien, Münzkabinett, Kunsthistorisches Museum
Accession Slg. Miller zu Aichholz, Viktor von

Dargestellte/r:
Ferdinand I. (1521-1564), Erzherzog, seit 1531 König und seit 1558 Kaiser
Münzherr:
Ferdinand I. (1521-1564), Erzherzog, seit 1531 König und seit 1558 Kaiser

Literatur: Prokisch Grunddaten, 1A.1.4.D; Probszt 1928, 10 (St. Veit); Probszt-Ohstorff 1964, 10

Fotograf Vorderseite: Margit Redl, KHM
Fotograf Rückseite: Margit Redl, KHM

Münzpatenschaft: nicht vergeben (EUR 25,-)

Zitierweise für dieses Objekt: Wien, Münzkabinett, Kunsthistorisches Museum, MK 153744

letzte Änderung: 27.03.2019